🐎

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung regelt nur die Nutzung personenbezogener Daten, auf unserer Website www.darkhorseworkspaces.de inklusive der Unterseiten. Wenn Sie unsere Website über einen Link verlassen oder unsere Präsenz auf einer Social-Media-Plattform besuchen, verlassen Sie auch den Anwendungsbereich dieser Datenschutzerklärung. Die Übertragung von Informationen zu oder von dieser Website wird mit einer TLS-Verschlüsselung abgesichert. Diese Datenschutz­erklärung können Sie dauerhaft und jederzeit unter der Adresse www.darkhorseworkspaces.de/­datenschutz/ abrufen, ausdrucken oder herunterladen.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutz­gesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutz­rechtlicher Bestimmungen ist die:

Darkhorseworkspaces GmbH
Geschäftsführer: Erkan Karakoc
Liegnitzer Straße 30, 10999 Berlin
Telefon: 030 991 94 70 60 - 0
E-Mail: hallo@darkhorseworkspaces.de

Kontaktdaten Datenschutz

Zu Fragen des Datenschutzes erreichen Sie uns unter datenschutz@darkhorseworkspaces.de.

Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechts­grundlage. Bei der Verarbeitung von personen­bezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personen­bezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechts­grundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unions­rechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verant­wortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfassen die Server unseres Web­hosters automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
Betriebs­system des Nutzers
Name der aufgerufenen Webseite
übertragene Datenmenge
http-Statuscode

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Webhosters für drei Tage gespeichert und danach gelöscht. Eine Speicherung der Daten zusammen mit anderen personen­bezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Erfassung der Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Die Speicherung der erfassten Daten in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Das Log-File wird im Übrigen spätestens nach 3 Tagen gelöscht.

Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet keine Cookies oder andere Formen von Trackern, die Informationen über den Besucher unserer Website sammeln.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können über die von uns auf der Website veröffentlichten E-Mail-Adressen oder über die von uns bereitgestellten mailto-Links zu uns Kontakt aufnehmen. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Möglicher­weise leiten wir die E-Mail intern an einen zuständigen Mitarbeiter weiter, wenn Sie sich an eine allgemeine E–Mail–Adresse oder an die Adresse eines unzuständigen oder abwesen­den Mitarbeiters gewendet haben.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Über­sendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personen­bezogenen Daten aus der E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontakt­aufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Bewerbungen per E-Mail

1. Zweck und Umfang der Datenverarbeitung

Sie haben über die Seite die Möglich­keit, sich per E-Mail an bewerbung@darkhorseworkspaces.de für Stellen direkt bei Darkhorse­workspaces zu bewerben. Zum Zweck des Bewerbermanagements benötigen wir Ihre Kontaktdaten (Name, Vorname, , Telefonnummer, E-Mail), Ihre Ausbildungs­daten und Angaben zum beruflichen Werdegang sowie zu Kompetenzen und ggf. Fort- und Weiterbildungsdaten (Lebenslauf und Anschreiben).

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten diese Daten soweit dies nach Art. 26 Bundesdaten­schutzgesetz (BDSG) zur Durchführung des Bewerbungsprozesses erforderlich ist oder Sie uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO Ihre Einwilligung gegeben haben. Außerdem können wir auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen zur Verarbeitung der Daten verpflichtet sein, Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten der Bewerber, mit denen kein Beschäftigungs­verhältnis zustande kommt, werden nach 6 Monaten gelöscht.

Hosting

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nehmen folgende Leistungen eines Hosting­providers in Anspruch: Infra­struktur- und Plattform­dienst­leistungen, Rechen­kapazität, Speicher­platz und Datenbank­dienste, Sicher­heits­leistungen sowie technische Wartungs­leistungen. Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hosting­anbieter Bestands­daten, Kontakt­daten, Inhalts­daten, Vertrags­daten, Nutzungs­daten, Meta- und Kommuni­kations­daten von Besuchern dieses Online­angebotes und von registrierten Mitgliedern, so wie in dieser Daten­schutz­erklärung zu den einzelnen Daten­verarbeitungs­bereichen beschrieben.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechts­grundlage für die Daten­verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftrags­verarbeitungs­vertrag). Unser berechtigtes Interesse ist in der Bereit­stellung eines effizienten und sicheren Online­angebots begründet.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist der Betrieb dieses Onlineangebots

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Soweit die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder unserem berechtigten Interesses basiert, haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung zu wider­sprechen oder Ihre erteilte Einwilligung zu wider­rufen. Ihr Wider­spruch bzw. Widerruf hat lediglich Wirkung für die Zukunft. Sofern die eingesetzten Analyse-Cookies eigene technische Möglich­keiten zum Deaktivieren bieten, ist dies dort jeweils dargestellt. Sie können sich jederzeit zur Ausübung Ihres Wider­spruchs- oder Wider­rufsrechts an hallo@darkhorseworkspaces.de wenden. Wenn Sie einer Verarbeitung aufgrund unseres berechtigten Interesses wider­sprechen, dürfen wir die Verarbeitung dennoch fortführen, wenn wir zwingende schutz­würdige Gründe für die Verarbeitung nach­weisen können, die Ihr Interessen, ihre Rechte und Freiheiten überwiegen.

Rechte der betroffenen Person

Werden personen­bezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen die nachfolgend näher erläuterten Rechte zu. Bitte wenden Sie sich in allen Fällen mit Ihrem Anliegen an uns: per E-Mail an hallo@darkhorseworkspaces.de.

Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personen­bezogenen Daten. Dies umfasst die in Art. 15 DSGVO dargestellten Pflichtin­formationen.

Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung falscher sowie die Vervoll­ständigung unrichtiger personen­bezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere, wenn keine Rechts­grundlage mehr für die Verarbeitung vorliegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 18 DSGVO genannten Gründe eingreift, insbesondere auf Ihren Wunsch hin statt einer Löschung der Daten.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

Sie haben nach den Maßgaben des Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personen­bezogenen Daten, die Sie uns bereit­gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format heraus zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwort­lichen ohne Behinderung durch den Verantwort­lichen, dem die personen­bezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, Art. 77 DSGVO

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Datenübermittlung in Drittländer

Die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen im Rahmen der Website erheben, werden nicht in Drittländer außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes übermittelt.